Author Archives: philipp jagschitz

PJ_NEWS 03_17: Neue memplex CD, recording mit Serge Falck, JazzRevueBruckner @ Porgy

 

Seit kurzem bin  ich Bestandteil der famosen Combo memplex. Wir haben im Februar eine neue CD mit Werner Angerer aufgenommen, die im April gemischt wird. Die CD wird voraussichtlich im Juni erscheinen. Mehr dazu demnächst auf diesem Sender.

Gemeinsam mit Serge Falck waren wir im März Studio um seine erste CD zu produzieren. Serge hat die Texte geschrieben und Andreas Radovan, Martin Rotheneder und ich die Musik beigesteuert. Produziert wird das Ganze von Christian Knollmüller. Christian Wendt, Christian Ziegelwanger und Ilse Riedler komplettieren die Band. Die Wien Premiere wird im Herbst stattfinden. Mehr dazu in naher Zukunft.

Und schlussendlich bin ich am 18. Mai wieder im Porgy in Wien zu hören. Im Rahmen des weanhean Festivals spiele ich mit der JazzRevueBruckner, inklusive Tänzer der IG_Hop. Yeah, swing baby.

 

 

Advertisements

New Band: Estebans

Wir sind fleißig am Proben für die Präsentation von Estebans dritten Album.

garish Gitarrist Christoph Jarmer hat ein famoses Album produziert, das in seiner Reduziertheit einiges an Kraft entfaltet.  Getreu dem Motto: “Silence is the new loud”
Michael Flatz, seines Zeichens Drummer bei Velojet und ich unterstützen Christoph live bei der Umsetztung des Albums.

Unser erster Gig wird am “C’est la Müh” Festival am 30. Mai in der Cselley Mühle Oslip im Burgenland sein. Ein Killer LineUp findet sich auf dem Festival: 5/8 in Ehrn, garish, Clara Luzia, Elektro Guzzi, uvm. Es lohnt sich zu kommen. Infos unter cestlamue.at

Zug fährt ab!

Auf dem Weg nach Südtirol mit “Spatz und Engel”. Burgtheater Gastspiel in Bozen und Meran, bin das erste Mal in Südtirol und schon gespannt auf die Landschaft und den Wein.
Soll ja beides sehr gut sein. 🙂

20141104-092118-33678551.jpg

Meinungen zu “it seems”

Diese Rezensionen sind zwar schon einige Monate alt, aber die CD ist sowieso zeitlos 😉

Also unbedingt reinhören oder am besten kaufen, online oder bei mir direkt (keine Versandkosten)
https://itunes.apple.com/at/album/it-seems/id775968850
http://www.amazon.de/dp/B00EFGSJKI

„It Seems“ ist das Debütalbum des Trios um den burgenländischen Pianisten Philipp Jagschitz. An seiner Seite spielen die beiden gebürtigen Tiroler das Brüderpaar Matthias (Bass) und Andreas Pichler (Schlagzeug). Die drei Protagonisten nutzen die klassische Triobesetzung, um sämtliche Facetten, die der Jazz zu bieten hat, „durchzuspielen“. Da wird über klassische Changes improvisiert, dann wiederum steht die Musik im Zeichen modaler Harmonik, oder man befreit sich ganz vom Korsett jeglicher Tonalität,um sich der freien Form zu widmen. Die kreativen und technisch versierten Musiker experimentieren mit Sounds, Grooves und ungeraden Metren. Am Mainstream anzustreifen, wird tunlichst vermieden. Es sind junge Leute wie Philipp Jagschitz, Matthias und Andreas Pichler, die eine Musikform wie den Jazz am Leben halten. Bitte mehr davon!   (concerto magazin 5/2013)

Eng zusammen und doch mit voller Freiheit. Der österreichische Pianist Philipp Jagschitz ist angetreten, diesen Widerspruch aufzulösen. Sein Triokonzept vereint die Zwänge notierter Musik mit den Möglichkeiten, die die freie Improvisation gewährt. Zusammen mit den Brüdern Matthias und Andreas Pichler an Bass und Schlagzeug kreiert er kurze Motive, Themen oder rhythmische Phrasen, um aus diesen neue Formen des Zusammenspiels zu entwickeln, ohne dabei den Swing, den Groove und konventionelle harmonische Sphären außen vor zu lassen. Wer glaubt, dies funktioniert nur in der auf XXL getrimmten Langversion, der wird hier eines Besseren belehrt: Ein Abbiegen in nicht enden wollende Auseinandersetzungen mit der spontanen Idee gibt es auf diesem Album nicht. Der längste Track dauert sechs Minuten und bietet wir die anderen auch trotz der Kürze genügend spannende Momente für den offenen Jazzgeist.   (Michael Stürm, jazzthing Februar/März 2014)

 

Tagged , ,

trio unterwegs…

yep morgen ist es soweit.
wir fahren nach warschau.
besucht meinen blog um mehr über das trio zu erfahren.

und geht heute 23. april, 19:00h in die strenge kammer ins porgy.
pichler bros. live @ turn the corner

und
freitag 25.4. PJ Trio feat. pichlerbros @ Kulturforum Warschau

samstag 26.4. PJ Trio @ jazzfest lublin

PJ3 in Polen

Ich freue mich mit dem Trio nächste im Kulturforum Warschau und einen Tag später in Lublin am Jazzfestival am 26.April zu spielen.

Die Pichler Bros spielen am Mittwoch 23.April noch in der strengen Kammer im Porgy ein Duo Konzert und dann gehts von Donnerstag bis Sonntag mit mir im Trio nach Polen.

Ich werde mich bemühen die Reise ein wenig zu dokumentieren, und kann euch im Anschluss mehr darüber berichten.

Frohe Ostern!

http://lublinjazz.pl

Endspurt 2013

Jetzt geht es in den Endspurt für 2013. Vieles hat sich verändert, vieles wurde getan, einiges gibt es noch zu tun.
Ich habe meinem Blog ein neues Outfit verpasst. Ein bissl Facelifting schadet nie. Dann möchte ich noch auf ein paar Reviews der CD “it seems” hinweisen, mehr dazu auf der Trio Seite.Schön langsam tut sich in dieser Hinsicht etwas.
Ab nächster Woche bin ich dann unterwegs in der Schweiz, Beeflat Bern und Moods Zürich stehen mit der wunderbaren Maja Osojnik Band auf dem Programm. Mehr Infos unter Termine. Und dann gehts mit Falb Fiction ins Waldviertel nach Zwettl. Es ist das erste Mal, das ich beim Kulturverein Syrnau spiele.  Dazwischen kann man mich weiterhin als Pianist in der Produktion Spatz und Engel im Burgtheater Wien sehen. Wir werden das alte und das neue Jahr mit Chansons von Edith Piaf und Marlene Dietrich bespielen.
Soweit so 2013. Bis denn

Neue Videos online

Endlich habe ich es geschafft, ein wenig Material von der kleinen Tour mit meinem Trio zu sichten.


Da sind ein paar Leckerbissen dabei, mehr dazu auf der Trio seite meines blogs. Die Termine wurden auch wieder upgedatet.

Und irgendwie werden wir alle nicht gesund. Der Kleine hustet und ich bin auch nicht ganz auf der Höhe. Und das im Mai!
Also gsund bleibm.

 

NEUE Termine online

Nach einer erfolgreich absolvierten Trio Tournee, geht es gleich weiter.

Im Mai/Juni bin ich im Burgtheater ein paar Mal zu sehen. Auch freue ich mich auf das Festival des jungen Jazzlabels Listen closely des Saxophonisten Werner Zangerle.

Ich spiele in seiner Band mit und springe bei Memplex für David Six ein. Große Vorfreude 🙂

Ende des Monats absolviert Cafe Drechsler ein paar Termine unter anderem die CD Präsentation im Porgy.

Und im Juni wurde ich eingeladen, bei einem Tribute Konzert für Fritz Pauer im Porgy mitzumachen.

Details zu den Gigs findet ihr unter der Rubrik TERMINE.

Jetzt kann ich nur einen schönen Frühling wünschen und freue mich, die eine oder andere Person auf meinen Konzerten zu treffen.

 

TRIO TOUR is on it’s way

Die Vorbereitungen laufen und ich freue mich euch folgende Tourdaten für das Trio ankündigen zu können:

3. APRIL, 20:30h JAZZWERKSTATT WIEN
WUK Museum, Wien
www.jazzwerkstattwien.at

4. APRIL 19:00h KONZERTSAAL Musikschule Eisenstadt

5. APRIL 21:00h, So What Salzburg
www.sowhat.co.at

6. APRIL, 20:30h raj Klagenfurt
www.innenhofkultur.at